Montag, 1. Juni 2015

Namensgebung? Pronomen? Nicht-binärer Name!

Hallo ihr Lieben <3

Pronomenneuschöpfungen sind im deutschen Sprachgebrauch unheimlich schwierig zu verbreiten. Weil sie für Viele eine Irritation im alltäglichen Sprachgebrauch darstellen können, werden sie schnell zur politischen Aussage. Das kann ein Grund sein sie von der Umwelt zu fordern.
Im Vordergrund steht aber auch der "Wohlfühleffekt". Ein Pronomen mit dem eins sich nicht wohlfühlt als politische Aussage zu nutzen scheint etwas gegensätzlich, weil eins sich dann nicht mit der eigenen politischen Aussage wohlfühlt, kann aber trotzdem ein Statement sein. Generell ist es aber natürlich unheimlich wichtig, dass eins sich mit dem gewählten Pronomen wohlfühlt. Das Misgendern passiert (das bedeutet wenn eins nicht mit dem gewünschten Pronomen angesprochen wird) ist allerdings trotzdem leider oft die Regel, da die Menschen immerzu einordnen wollen.
Persönlich kann ich mich bis jetzt nur mit dem Pronomen "per" wie Person anfreunden. Oft erkläre ich den Menschen in meinem Umeld auch, dass sie anstatt eines Pronomens auch einfach meinen Namen verwenden können. Nicht-binäre Namen gibt es einige.

Hier ein paar hilfreiche Seiten:
(Leider sind die Seiten nur auf Engisch. Bei benötigter Übersetzungshilfe schreibt mich einfach an.)

Non-Binäre Namensliste:
http://nonbinary.org/wiki/Names
Verschiedenste Pronomen Liste:
http://nonbinary.org/wiki/Pronouns#Kai

Alles Liebe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen